Trauerbegleitung

Jemanden oder eine kostbare Beziehung zu verlieren macht uns Menschen sehr hilflos und ohnmächtig. Oft sitzt der Schock über den Verlust so tief, dass er das Leben überschattet, und es kaum mehr möglich scheint, wieder neu Leben und Liebe zu spüren.

Achtsame Trauerbegleitung kann helfen, mit der Überforderung des allein gelassen seins und des Alleinseins besser zurecht zu kommen und einen Weg zu entdecken, um in ein neues stabiles Gleichgewicht zu kommen, und inneren Frieden über die Trennung von dem geliebten Menschen zu finden.

Das Vergangene möchte verstanden und wertgeschätzt werden, im Hier und Jetzt will Krisenbewältigung eingeübt werden, und die Zukunft ruft nach ihrer gelingenden Gestaltung.

„Nichts wird mehr so sein wie es war, aber der Schatz des Lebens darf neu gehoben werden, so dass man es sich Wert wird, eine neue Sinnhaftigkeit zu entdecken. Trotz allem was geschehen ist, spricht Gott uns Seine Annahme und Trost zu und sagt, "ich halte das Leben und Fülle für dich bereit". Es macht viel Sinn, der Sehnsucht des Herzens nach neuer Lebendigkeit zu folgen!“